Foto ansehen

© shutterstock_280612319

Nacht der Museen Düsseldorf 2018

Was ist die Lange Nacht der Museen? 

Zur Langen Nacht der Museen schließen sich mehrere Museen und Institutionen einer Stadt bzw. eines Ortes zusammen und verlängern die Öffnungszeiten der Institutionen bis in die Nacht hinein. Zusätzlich zu den generellen Ausstellungen wird oftmals ein vielfältiges Programm angeboten, welches beispielsweise Live-Performances, Live-Bands, Partys, Führungen, etc. umfasst. 

Der Grund für den Zusammenschluss zu einem Aktionstag ist Besucher in die Häuser zu locken und auch ein jüngeres Besucherpublikum in die Museen zu ziehen. 

Seit 1997 gibt es Museumsnächte, die bis heute in über 120 Städten stattfinden. 

Die Nacht der Museen Düsseldorf

An diesem Samstag öffnen in Düsseldorf anlässlich der 18. Nacht der Museen über 40 ausgewählte Museen und Galerien von 19 bis 2 Uhr ihre Türen für Besucher. Erneut nutzen eine Vielzahl an Besuchern die Chance, die von Ihnen angebotenen Führungen, Live-Musik, Performances, Künstlergespräche, Lesungen und vieles mehr zu erleben.

Zu den Veranstaltungsorten zählen Museen, Galerien oder Off-Locations. Erstmalig ist der Worringer Platz und seine kulturellen Nachbarn Schwerpunkt der Veranstaltung. Die Bus-Shuttles verbinden alle teilnehmenden Häuser auf drei Routen der Nacht der Museen zu einer außergewöhnlichen Entdeckungstour.

Bei PROXIPEDIA sind – neben 1.300 weiteren Museen und kulturellen Sehenswürdigkeiten – bereits einige Düsseldorf Museen und Institutionen vertreten. Unten folgend präsentieren wir jeweils diejenigen, die auch an der Nacht der Museen teilnehmen.  

Stadtmuseum Düsseldorf

Das Stadtmuseum ist das älteste Museum Düsseldorfs und zeigt in seiner Schausammlung die Geschichte, Kultur und Kunst der Stadt Düsseldorf und ihrer Region. Als partizipatives Museum ist das Stadtmuseum eine Plattform für die Gestaltung urbaner Prozesse.

Stadtmuseum Düsseldorf
© Stadtmuseum Düsseldorf
Filmmuseum Düsseldorf
© Filmmuseum Düsseldorf

Filmmuseum Düsseldorf

Das im Herzen der Altstadt gelegene Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf gewährt als interaktives Museum einen aufregenden Zugang zur Welt des Films von seinen frühesten Anfängen bis in die Gegenwart. Neben seiner Dauerausstellung und regelmäßigen Sonderausstellungen umfasst das Filmmuseum ein umfangreiches Archiv und eine Bibliothek, medienpädagogische Angebote und ein hauseigenes Kino.

Goethe-Museum Düsseldorf/Kippenberg-Stiftung

Das Goethe-Museum Düsseldorf ist eine der drei großen Goethe-Archiv- und Forschungsstätten und beherbergt die größte, etwa 50.000 Objekte umfassende Goethe-Privatsammlung der Welt. Zur Institution gehören das Museum, das Handschriftenarchiv, die Forschungsbibliothek, die Kunstsammlung und ein Veranstaltungszentrum.

Goethe-Museum Düsseldorf
© Goethe-Museum Düsseldorf/Kippenberg-Stiftung
Theatermuseum Düsseldorf
© Theatermuseum Düsseldorf

Theatermuseum Düsseldorf

Das Theatermuseum im Hofgarten ist Treffpunkt für Theaterfreunde und Kulturinteressierte. In wechselnden Ausstellungen gibt es Einblicke in Theaterarbeit und Theaterleben in Vergangenheit und Gegenwart. Die Besucher haben die Möglichkeit, Theateraufführungen, Workshops, Vorträge oder Künstlergespräche zu erleben – u.a. Puppen-, Erzähl- und Papiertheater sowie andere moderne Theaterproduktionen.

Schloss und Park Benrath

Schloss Benrath öffnet auch in dieser Nacht der Museen seine Tore für alle Nachtschwärmer und Kulturliebhaber. Auf dem als einzigartiges Gesamtkunstwerk geltenden Schlossensemble wird den Besuchern dabei ein abwechslungsreiches Programm präsentiert.

Egal ob Lustwandeln und Musik im Corps de Logis, Themenführungen in den Museen und im Park, Jazz mit „Boticelli Baby“, ein Kunstkabinett auf dem Schlossvorplatz oder barockes Leben mit „Venez-y-Voir“: bei uns kommen Sie die ganze Nacht der Museen auf Ihre Kosten.

Schloss und Park Benrath
© Schloss und Park Benrath
Das Schloss und Park Benrath bietet ihren Besuchern ein vielfältiges Programm, welches wir hier auch noch einmal aufzeigen möchten:
Corps de Logis
19.00 bis 02.00 Uhr Lustwandeln im Schloss mit kostümierten Schlossguides
20.00 Uhr & 22.00 Uhr Voix Mixte (Kuppelsaal)
Museum für Gartenkunst, Ostflügel
19.15 Uhr, 21.00 Uhr und 23.30 Uhr Führung durch das Museum für Gartenkunst
19.00 bis 02.00 Uhr Venez-y-Voir (Kapelle)
Abendprogramm zur Festkultur des 18. Jahrhunderts mit Theater, Musik und Tanz unter Einbeziehung des Publikums
24.00 & 02.00 Uhr Sparda-Jazz-Lounge mit Botticelli Baby (Roland-Weber-Festsaal)
Schlossvorplatz
19.00 bis 02.00 Uhr environs – Fotografien und Videoarbeiten von Aline Biasutto“ im X.position mobile (Eingang Museum für Gartenkunst)
Naturkundemuseum, Westflügel
19.00 bis 02.00 Uhr Ausstellung „Wie Menschen Tiere sehen. Die Tierskulpturen Josef Pallenbergs“
20.00 Uhr & 23.00 Uhr Kuratorenführung zur Ausstellung „Wie Menschen Tiere sehen. Die Tierskulpturen Josef Pallenbergs“
20.00 Uhr „Feuersalamander & Co.“ 3D-Schau mit Vortrag
21.00 Uhr & 22.30 Uhr „Kobolde der Nacht“ 3D-Schau mit Vortrag, anschließend Fledermausbeobachtung im Schlosspark.
Treffpunkt für die Parkexkursion: Eingang Naturkundemuseum
Keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben