Synagoge Memmelsdorf (Ufr.)

Untermerzbach

Die Synagoge wurde samt Lehrerwohnung 1729 erbaut. Während des Pogroms 1938 wurden die in ihr enthaltenen Ritualien vernichtet. Allerdings blieb das Gebäude insgesamt erhalten, so dass auch heute noch der konservierte Synagogenhauptraum mit dem noch gut erhaltenen Aron Hakodesch (Toraschrein) und der Chuppastein (Hochzeitsstein) sowie verschiedene andere Spuren einen Eindruck vom religiösen Leben.