Schloss Baldern

Bopfingen

Das in den Ausläufern der Schwäbischen Alb und am Rande des Nördlinger Rieses gelegene Schloss Baldern gilt als eine kleine Barockperle der Region. Die ursprünglich erbaute Stauferburg wurde im 18. Jahrhundert zur prunkvollen Residenz der Grafen und Fürsten zu Oettingen ausgebaut. Als sehenswert gelten die große private Waffensammlung des Fürstenhauses wie auch der beeindruckende Festsaal.