Gedenkstätte Ahrensbök

Ahrensbök

Wie selten anderswo lassen sich in Ahrensbök Anfang und Ende des Nationalsozialismus beispielhaft dokumentieren. Im Herbst 1933 wurde im Direktorenhaus einer ehemaligen Zuckerfabrik ein frühes Konzentrationslager eingerichtet. Zwölf Jahre später, im April 1945, führte die SS einen Todesmarsch von Häftlingen aus den KZ Mittelbau-Dora und Ausschwitz-Fürstengrube nach Ostholstein und durch Ahrensbök.