Kultursplitter #47

Dieser Kultursplitter steht ganz im Zeichen des nahenden Festes. Wir wünschen allen Lesern einen schönen zweiten Advent und viel Spaß beim Lesen!

Führung zur Ausstellung „Früher war mehr Lametta“

Im Historischen Museum Bielefeld führt Sie am Sonntag, den 9. Dezember Peter Salchow durch die Ausstellung “Früher war mehr Lametta… Weihnachtliche Raritäten”. Näher unter die Lupe nimmt der Sammler dabei die Geschichte des Nikolauses und der Weihnachtsgeschenke und erzählt von der Entwicklung und Veränderung des Weihnachtsfestes. Vor hundert Jahren wurden eine Fülle an dekorativem Zubehör hergestellt, der uns heute fast märchenhaft vorkommt. Der Vortrag und die Führung beginnen um 15 Uhr im Historischen Museum Bielefeld. Der Eintritt beläuft sich auf acht Euro. Bis zum 27. Januar 2019 haben Sie Gelegenheit die Sonderausstellung zu besuchen.

Lesung des Nussknacker und Mäusekönig von E.T.A. Hoffmann mit Hans-Jürgen Schatz

Am Sonntag, den 9. Dezember findet im Gerhart-Hauptmann-Museum in Ekern um 17 Uhr eine Lesung des weltberühmten Werkes “Nussknacker und Mausekönig” von E.T.A.Hoffmann mit musikalischer Untermalung statt. Der Schauspieler Hans-Jürgen Schatz wird die Geschichte begleitet von Auszügen aus Peter I. Tschaikowskys berühmter “Nussknacker”-Ballettmusik, darunter der Marsch der Zinnsoldaten, die Rohrflöten, der spanische und der arabische Tanz sowie der Blumenwalzer. Das rund 200 Jahre alte Märchen des Großmeisters des phantastischen, wohlig-schauerlichen Erzählens fasziniert auch heute noch Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Der Eintritt zur Lesung beläuft sich auf sieben Euro. Mehr informationen finden Sie auch unter www.gerhart-hauptmann.de/Museum_Erkner.

Mitmach-Ausstellung zum Thema Sprache im Ludwigsburg Museum

Das Ludwigsburg Museum eröffnet am Samstag, den 8. Dezember um 15 Uhr die Mitmach-Ausstellung “hää? Sprache, Spiele, Abenteuer!” mit einer Einlage von Robeat, einem der talentiertesten Beatboxer weltweit im Ausstellungsraum des MIK MUSEUM INFORMATION KUNST. Die Ausstellung steckt voller Ideen, um mit der Sprache zu spielen und gemeinsam zu rätseln. Dabei kann alles zur Sprache werden, egal ob Schrift, Geräusch, Gesichtsausdrücke oder Handbewegungen. Sie erwarten Sprachexperimente, wie Flüsterschüsseln, einen Rätselfilm, ein Gesichter-Memory, eine Film-Nachvertonungsstation, einem Übersetzungsbüro, einem Geheimsprachlabor und einer Rohrpost durch den ganzen Raum auf kleine und große Besucher. Ausprobieren und experimentieren können Sie in der Ausstellung vom 08. Dezember 2018 bis zum 24. März 2019. Geöffnet von dienstags bis sonntags 10 bis 18 Uhr mit Ausnahme der Feiertage, Heiligabend und Silvester. Sie dürfen den Eintrittspreis selbst bestimmen.

Adventsführung im Museum St. Marien

Zu der Sonderführung „Ein Kind in der Krippe“ – Die gemalte Weihnachtsgeschichte” für Kinder- und Schulgruppen zur Weihnachtsgeschichte lädt das Museum St. Marien Müntzergedenkstätte am Dienstag, den 11. Dezember um 10 Uhr. Das Fest der Weihnacht und die Geburt eines Kindes vor mittlerweile über 2000 Jahren ist bereits auf mittelalterlichen Bildern oft abgebildet. Die Museumspädagogin Steffi Maass führt durch die Ausstellung von “Einhörnern und Drachentötern” und erzählt von der Ankunft des Jesuskindes auf der Erde, die wir jedes Jahr am 24. Dezember feiern. Der Eintritt inklusive Führung kostet für Kinder zwei Euro und für Erwachsene sieben Euro. Kindergärten und Schulen mit Jahreseintrittskarte der Mühlhäuser Museen zahlen für einen Gruppenbesuch eine Führungspauschale von 30 Euro.

Keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben