Kultursplitter #44

Die Herbstferien neigen sich in einigen Bundesländern dem Ende zu, doch die Kunst- und Kulturszene ist aktiv und bietet auch in den kommenden Tagen interessante Veranstaltungen und Ausstellungen. Wir präsentieren Ihnen im Kultursplitter eine Auswahl. Viel Spaß beim Lesen!

Symposium zur „Kunstkritik und Netzkultur – Bestandsaufnahmen aus dem Arbeitsalltag“

Bei einem öffentlichen Symposium in der Kunsthalle Mannheim am Samstag, den 10. November 2018 ab 9 Uhr geht die Internationale Vereinigung der Kunstkritiker (AICA) Deutschland den Fragen nach welche Auswirkungen die aktuellen Entwicklungen der Digitalisierung auf die Welt der Kunst- und Kulturkritik haben. Der AICA Deutschland diskutiert dabei die Chancen und Herausforderungen für die Kultur- und Kunstberichterstattung. Welche Zukunft hat die Kunstkritik? Angesichts der wachsenden Bedeutung bildbasierter Repräsentation, welche Rolle hat geschriebener Text? Welchen Einfluss haben neue Medienformate wie Social Media? Dies sind als Beispiel Fragen, denen die Beiträge des Symposiums auf den Grund gehen wird. Die Beiträge stammen dabei primär von AICA-Mitgliedern. Mit einer Performance des Künstlers Thierry Geoffroy wird die die Veranstaltung eröffnet. Sein Werk ist aktuell in der Sonderausstellung „Konstruktion der Welt. Kunst und Ökonomie“ der Kunsthalle zu sehen. Weitere Informationen und Tickets finden Sie unter www.kuma.art/de/programmplus.

 

„Sparen – Geschichte einer deutschen Tugend“ im Deutschen Historischen Museum

Im Deutschen Historischen Museum neigt sich die Ausstellung “Sparen – Geschichte einer deutschen Tugend” dem Ende. Noch bis Sonntag, den 4. November können Sie die Ausstellung besuchen und der Frage auf den Grund gehen, warum und in welcher Weise sich das Sparen in Deutschland über Jahrhunderte zu einer nicht hinterfragten Tugend entwickelt hat und welche Rolle der Staat dabei spielt. Auf die Ursprünge der ausgeprägten Sparmentalität, die von kaum einer anderen Nation so gelebt wird, blickt die Ausstellung. Unbeirrt sparen private und öffentliche Haushalte in Deutschland, scheinbar unbeeindruckt von Hyperinflation, historisch niedrigen Zinsen und Weltwirtschaftskrise. Themenräume zur Sparerziehung, zum Geschlechterbild in der Sparwerbung, zur Natursymbolik und zum gegenwärtigen Sparverhalten beleuchten das Phänomen epochenübergreifend. Öffentliche Führungen durch die Ausstellung finden am Samstag, den 3. November um 16 Uhr und am Sonntag, den 4. November um 11 Uhr statt.

 

Saisonausklang im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof verabschiedet sich mit einem feierlichen Saisonausklang am Sonntag, den 4. November, in die Winterpause. Die Besucher erwartet noch einmal ein abwechslungsreiches Programm, bevor die Museumstore bis zum 24. März 2019 schließen. Von 11 bis 17 Uhr können Sie an Handwerksvorführungen, einer szenischen Sonderführung und einem Jahresrückblick teilnehmen.
Das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof öffnet seine Türen noch einmal zum dreitägigen Weihnachtsmarkt. Am dritten Adventswochenende, vom 14. bis zum 16. Dezember, bieten über 40 Aussteller aus der Region im kunstvoll beleuchteten Ambiente der historischen Schwarzwaldhöfe traditionelles Handwerk und heimische Produkte an.

 

Mindener Museum und FH Bielefeld präsentieren Ausstellung „Da Vinci 500 – Bewegende Erfindungen“

Das Mindener Museum präsentiert in Kooperation mit dem Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld die Ausstellung „Da Vinci 500 – Bewegende Erfindungen“. Besuchen können Sie die Ausstellung von Samstag, den 3. November, bis Sonntag, den 28. April 2019. Die Genialität des Universalgenies Leonardo da Vinci spiegelt sich in rund 30 faszinierenden Modellen wieder. Sie machen Technik für alle Altersgruppen im wahrste Sinne des Wortes im Museum begreifbar und laden zum Anfassen, Experimentieren und Spielen ein. Spielen Sie, bleiben Sie neugierig, haben Sie Spaß – und tauchen Sie ein in eine Welt voller Technik, Faszination und Genialität – tauchen Sie ein in die Welt von Leonardo da Vinci!
Eröffnet wird die Ausstellung um 16 Uhr im Mindener Museum. Der Eintritt ist zur Eröffnung ab 15:30 Uhr frei. Weitere Informationen auch zu museumspädagogische Begleit- und Erlebnisangeboten finden Sie unter www.leonardo-bewegende-erfindungen.de

Keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben