Kultursplitter #36

Die Neuigkeiten der Kulturwelt in dieser Woche? Hier finden Sie einen kurzen Einblick über die aktuellen Neuigkeiten und Veranstaltungen von Museen und kulturellen Sehenswürdigkeiten in ganz Deutschland. Viel Spaß beim Lesen!

Führung durch die neue Dauerausstellung im Museum Oberschönenfeld mit Kreativteil

Einen besonderen Bereich der neuen Dauerausstellung im Museum Oberschönenfeld können Sie am Sonntag, den 19. August um 15 Uhr bei einer Führung entdecken. Bei dem geführten Rundgang können kleine und große Museumsbesucher die 800-jährige Geschichte des Zisterzienserinnenklosters Oberschönenfeld von Roswitha Stocker erfahren. Die Fragen, wie man Nonne wird oder wie das Alltagsleben der Ordensfrauen strukturiert ist, werden von Frau Stocker beantwortet. Im anschließenden Kreativteil können Sie in der Museumswerkstatt individuelle Erinnerungsstücke gestalten. Für die Führung müssen Sie sich nicht voranmelden.

Großes Wald- und Jubiläumsfest im Wildpark „Alte Fasanerie“

Der Förderverein Wildpark “Alte Fasanerie” feiert sein 50-jähriges Bestehen und lädt Wildparkfreunde und naturbegeisterte Menschen am Sonntag, den 19. August ab 12 Uhr zum traditionellen Waldfest ein. An dem Fest beteiligen sich viele befreundete Vereine, wie zum Beispiel die Schlepperfreunde aus Klein-Auheim, die mit einem historischen Traktor Rundfahrten anbieten. Die Tiere des Wildparks können Sie an diesem Tag auch entdecken. Die Reheltern der Handaufzuchten Mary und Daisyreh informieren Sie gerne über ihre Kleinen. Bei der Führung der Tierpflegemeisterin Hanni Patek werden Ihnen die europäischen Wölfe und Luchse, Waschbären sowie Marderhunde vorgestellt. Mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken wird für ihr leibliches Wohl gesorgt und auf der Festwiese runden Hüpfburg, Kutschfahrten und Bastelangebote neben vielen anderen Aktionen das Programm ab. Unter www.erlebnis-wildpark.de und an den Eingängen des Wildparks finden Sie den genauen Programmablauf. Aufgrund des besonderen Anlasses, zahlt jeder Besucher den Eintrittspreis, den er zahlen möchte. Der Wildpark freut sich über Spenden. Rückfragen richten Sie bitte an den Wildpark unter 06181 61833010.

Private Sammlung zeitgenössischer Kunst im HEINRICH-HARTMANN-HAUS

Das Heinrich-Hartmann-Haus in Oelsnitz präsentiert in der Ausstellung “Einblicke – 10 Jahre Stiftung Seifert” zeitgenössische Kunst aus einer Privatsammlung. Von Freitag, den 17. August bis zum 7. Oktober gewährt Ihnen die Ausstellung erstmals einen größeren Einblick in diesen Bestand. Der Schwerpunkt der Sammlung der Brüder Jörg und Holger Seifert liegt hierbei auf ostdeutscher Kunst des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart. Neben Werken vieler bekannter Künstler, wie z.B. von Carlfriedrich Claus, Hermann Glöckner, Max Uhlig, Herta Günther, Curt Querner, Carl-Heinz Westenburger, Klaus Hirsch, Heinz Tetzner oder Fritz Keller, werden auch solche zu sehen sein, die für manchen Besucher sicherlich eine Entdeckung darstellen. Traditionelle Erzgebirgslandschaften, expressive Porträts oder abstrakte Kompositionen sind ebenso vertreten, wie erzählerische Grafiken, verspielte Collagen oder verschiedene Plastiken. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Freitag, den 17. August um 19 Uhr statt.

Führung mit kreativer Energie und exklusivem Ausblick – creative after work

Einen außergewöhnlichen Feierabend bietet am Donnerstag, den 16. August das Museum für Kommunikation in Frankfurt. Wenn Sie schon immer wissen wollten, was kreative Köpfe antreibt und Ihre eigene Antwort finden möchten, können Sie an diesem Abend im Museum fündig werden. Die Ausstellung „Why are you creative?“ sammelt Beiträge von bedeutenden Persönlichkeiten wie David Bowie, Marina Abramovic, Stephen Hawking, Angelina Jolie und Nelson Mandela. Zusammengetragen von Autor, Regisseur und Produzent Hermann Vaske, der seit 30 Jahren Kreative aus allen Disziplinen nach dem Ursprung ihrer schöpferischen Kraft befragt. Geantwortet haben ihm über 1000, manche in Wörtern oder Sätzen, viele mit Zeichnungen oder Artefakten. So wie Anke Röhrscheid, die Meisterschülerin von Hermann Nitsch. Sie durchbricht mit Pinsel und Farbe bestehende Ordnungssysteme, um in ihren Aquarellen eigene Welten zu erschaffen. Bei der Führung mit Hermann Vaske und der Künstlerin um 18 Uhr, erhalten Sie an diesem Abend einen sehr persönlichen Einblick in die Ausstellung. Im Anschluss können Sie bei einem Cocktail in entspannter Atmosphäre auf der Dachterrasse ins Gespräch kommen und den Ausblick auf die Frankfurter Skyline genießen.
Die Anmeldung können Sie unter buchungen-mkf@mspt.de oder 0696060321 vornehmen.

Karikaturen im Museum zu Allerheiligen Schaffhausen

Von Freitag, den 17. August an bis zum 14. Oktober wird die Ausstellung “Ausgezeichnet. Der Karikaturist Hansjörg Schweizer (1946 – 2012)”im Museum zu Allerheiligen Schaffhausen präsentiert. Ausgestellt wird ein großer Teil des Nachlasses von über 200 Zeichnungen des Schaffhauser Karikaturisten Hansjörg Schweizer, der seinen Weg in die grafische Sammlung des Museums fand. Über 40 Jahre hinweg schickte der Karikaturist die Leserschaft der Schaffhauser Nachrichten vergnügt in die Woche. Mit unzähligen weiteren Karikaturen, die auch immer wieder in kleinen Ausstellungen gezeigt wurden, war er ein unvergesslicher Lebensbegleiter. Unverkennbar sind seine Figuren mit der ausgeprägt langen Nase, das biedere Interieur im gemütlichen Heim, im Restaurant oder an der Bar.

ArchivHackSprint zur neu entwickelten Datenbank GAIS des Grazer Museums

Die von Joanneum Research entwickelte Archivdatenbank geht demnächst als Webtool Grazer Archiv-Informations-System (GAIS) ins Internet und ermöglicht so den Online-Zugriff auf die Bestandsübersicht des Grazer Stadtarchivs sowie einen ersten Teil der archivischen Erschließungsdaten und Digitalisate. Die Metadaten werden auch als offener Datensatz unter einer Creative Commons-Lizenz (CC-BY) bereitgestellt. Noch nicht alle Bestände sind detailliert erschlossen, doch auf das bisher Erreichte sind alle Beteiligten sehr stolz. Dieser „Meilenstein“ soll gefeiert, aber es soll auch nachgedacht, experimentiert und diskutiert werden.
Deshalb wird das Stadtarchiv Graz ihre Daten auch hacken (lassen): Bei einem ArchivHackSprint am Dienstag, den 18. September, einer kurzen Variante eines Hackathons, fragen die Initiatoren nach, ob sie auf dem richtigen Weg sind, und was „Kulturhacker“ und „Dataminer“ mit Archiv-Daten machen wollen. Der ArchivHackSprint mit Sylvia Petrovic-Majer (OpenGLAM) findet von 10 bis 15 Uhr statt. Der Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben. Von 18 bis 20 Uhr findet im Stadtarchiv Graz die GAIS-Präsentation statt.
Anmeldungen sind bereits möglich unter stadtarchiv@stadt.graz.at.

Buntes Familienfest auf der Pfaueninsel

Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres und des vorerst letzten Öffnungstages des Schlosses Pfaueninsel findet am Sonntag, den 19. August, ein buntes Familienfest mit dem Motto “Butter für den König!” statt. Von 11 bis 18 Uhr können Sie interessante Sonderführungen, künstlerische Darbietungen und zahlreiche Marktstände entdecken. Bei der Familienveranstaltung kann auf den Spuren der aufklärerischen Naturverbundenheit gewandelt und mehr über die Bedeutung von Molkereiprodukten zur Zeit Friedrich Wilhelms III. in Erfahrung gebracht werden. Ab dem 20. August wird der Sommersitz Friedrich Wilhelms III. und seiner Gemahlin Königin Luise auf unbestimmte Zeit für dringend notwendige Sanierungsarbeiten geschlossen. Mehr Informationen finden sie auf www.spsg.de.

Keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben