Kultursplitter #35

Der Kultursplitter bietet seinen Lesern auch diese Woche wieder spannende Veranstaltungen und Ausstellungen der Kunst- und Kulturszene. Ob Sommerfest, Outdoor-Thementag oder Führungen durch Ausstellungen, hier sind die unterschiedlichsten Aktionen vertreten.

Führung zu den „Barocken Tafelfreuden“ in Schloss Bruchsal

Im Schloss Bruchsal findet am Sonntag, den 12. August um 15 Uhr die Führung “Barocke Tafelfreuden” im Schloss des Fürstbischofs statt.
In einem barocken Schloss, wie dem von Bruchsal, war die Speisetafel mehr als nur Genuss und Nahrung. Mit dem Reichtum der Speisen und dem Schmuck der Tafel zeigte der Fürstbischof seinen Rang. Was es tatsächlich zu essen gab und was in den Schüsseln sowie auf den Platten war, wenn das Kirchenjahr dem Bischof Fastenzeiten auferlegte? All das erfahren Sie in der Führung. Zum kulinarischen Abschluss bekommen Sie als kleine Kostprobe ein Gebäck mit barocker Tradition. Für diesen Rundgang ist eine telefonische Anmeldung unter der Tel. 06221 6588815 erforderlich.

Sommerfest der Härtsfeld Museumsbahn

Die Härtsfelder Museumsbahn lädt Sie am 11. und 12. August zum großen Sommerfest ein. Am Samstag beginnt das Fest um 14 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr. Als besonderes Highlight wird erstmals ein Flugzeug-Oldtimer ausgestellt. Die Ausstellung erinnert an die Zeit der großen Flugtage in Elchingen, zu denen die meisten Zuschauer mit der Härtsfeldbahn anreisten. Der Sonderfahrplan der Museumsbahn bietet Ihnen zu diesem Anlass stündliche Zugfahrten, abwechselnd zur geraden Stunde mit dem Triebwagenzug und zur ungeraden mit dem Dampfzug. Außerdem können Sie an der Endstation an Oldtimer-Omnibus-Rundfahrten übers Härtsfeld teilnehmen. Für Ihr leibliches Wohl wird im Lokschuppen gesorgt und auf dem großen Platz können Sie die Mini-Dampfbahn besichtigen.

Sonderausstellung von drei Künstlern auf Burg Mildenstein

Auf Burg Mildenstein in Leisnig findet am 11. August die Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Drei – 3 Künstler, 3 Genres” statt. Um 17 Uhr wird die Ausstellung in der Hof- und Kaplanstube der Burg eröffnet. In der Ausstellung können Sie Grafiken von Udo Haufe aus Dresden, Plastiken von Jochen Zieger aus Nossen und Fotografien von Michael Lange aus Quohren besichtigen. Udo Haufe ist ausgebildeter Buchdrucker und war mit für den Neuaufbau der Grafikwerkstatt Dresden in den Technischen Sammlungen Dresden verantwortlich. Jochen Zieger war als Stuckateur tätig. Er erstellt seit 1985 Arbeiten aus Holz und Werke von ihm wurden bereits in der Theatergalerie Freiberg, Landgalerie Oschatz und der Städtischen Galerie Riesa ausgestellt. Der gelernte Maschinen- und Anlagenmonteur Michael Lange ist seit 1991 als freischaffender Fotograf tätig. Arbeiten erstellte er für renommiert Verlage wie Stern und Focus sowie auch für Industrie und Institutionen. Seine Kalenderprojekte sind mehrfach international ausgezeichnet. Sie können die Ausstellung bis zum 28. Oktober besuchen.
Weitere Informationen erhalten Sie jederzeit unter www.burg-mildenstein.de.

Mittelalterlicher Thementag im Freilichtlabor Lauresham

Das Freilichtlabor Lauresham lädt Sie am Sonntag, den 12. August zum großen Thementag „Holz“ ein. An diesem Tag steht von 11 bis 17 Uhr alles im Zeichen des wohl wichtigsten Baustoffs des frühen Mittelalters. Sie können in den verschiedenen Holzhäusern interessante Einblicke in die Vielfalt und die Techniken des mittelalterlichen Hausbaus gewinnen. Von frühen Grubenhäusern über Ständerbauten bis hin zu raffinierten Dachdeckungsmethoden können Sie alles entdecken. Viele Holzhandwerker präsentieren ihr Geschick sowie die Geräte und Methoden, mit denen im Mittelalter Holz bearbeitet wurde. Sie erwartet den ganzen Tag über verschiedene Mitmachaktionen rund um das Thema Holz im frühen Mittelalter. Lauresham ist im Rahmen dieser Veranstaltung auch ohne Führung zugänglich.

Tape Art im Museum für Islamische Kunst

Eine ganz neue Rauminstallation haben die jungen KünstlerInnen von der Berliner Tape Art Crew TAPE OVER im Museum für islamische Kunst geschaffen. Bis zum Sonntag, den 12. August, können Sie das von der Sammlung des Museums – konkret von der Freskomalerei „Dame im Badeschloss“ aus dem Wüstenschloss Qusair Amra in Jordanien – inspirierte Werk bestaunen. Der Entstehungsprozess der Neugestaltung eines Saales wurde in einem Video dokumentiert. Der vielseitige und detailreiche Stil der Tape Art Crew beinhaltet Elemente von Street Art und Urban Art. Sie ist seit 2011 in Berlin aktiv und mit vielen kreativen Köpfen international tätig. Das Museum für Islamische Kunst öffnet sich zunehmend zeitgenössischen Perspektiven und lädt gezielt Künstlerinnen ein, sich mit seiner Sammlung auseinanderzusetzen.

2 Kommentare
  • Thank you for your blog post.Really thank you! Awesome.

    Kommentar von Andykaufmantony22. August 2018

  • Thanks so much for the post.Really thank you! Keep writing.

    Kommentar von Tonycliftontaxi22. August 2018

Einen Kommentar abgeben