Der PROXIPEDIA Publisher – Museums-Guide in der PROXIPEDIA APP erstellen!

Was ist der PROXIPEDIA Publisher?

Der PROXIPEDIA Publisher ist das eigene Content Management System von PROXIPEDIA. Damit könnt ihr euren kostenfreien Museums-Eintrag zu einem Museums-Guide erweitern. Dabei sind die Elemente Bild und Text in deutscher Sprache kostenfrei. Die sogenannten Premium-Features Audio, Video, Beacon-Technologie und Mehrsprachigkeit sind hingegen kostenpflichtig.

Vorteil ist ganz klar: nicht jedes Museum muss sich eine eigene App entwickeln lassen und die hohen Kosten tragen, die sich schlussendlich selten lohnen. Warum dann nicht an einem Strang ziehen und nicht eine App für alle Museen nutzen? Genau, deshalb haben wir PROXIPEDIA entwickelt!

Wie kann ich einen eigenen Museums-Guide erstellen?  

Schritt 1: Das eigene Museum bei PROXIPEDIA eintragen

Dies geht in nur 5 Minuten und man braucht dazu nicht einmal besondere Informationen und Fähigkeiten.

Eine kurze Beschreibung, generelle Informationen wie Öffnungszeiten und Eintrittspreise genügen. Zusätzlich noch ein Foto der Außenansicht des Museums-/Attraktionsgebäudes, aufgenommen mit einem Smartphone reicht aus, und schon ist der Museums-Eintrag fertig.

Für eine ausführliche Beschreibung der Eintragung schaut doch einfach bei diesem Post vorbei! ⇒ Wie trage ich mein Museum bei PROXIPEDIA in nur 5 Minuten ein?

Wie hat das richtige Foto für den Museums-Eintrag auszusehen? Das könnt ihr ganz schnell noch einmal hier nachlesen ⇒ Das perfekte Erkennungsbild bei PROXIPEDIA? Einfach diesen 5 Tipps folgen!

Schritt 2: Wie nutze ich den PROXIPEDIA Publisher und erhalte Zugang hierzu?

Die Museen sind für die Inhalte, die sie einpflegen, selbst verantwortlich. Dabei unterstützt das Support-Team von PROXIPEDIA gerne telefonisch unter der Nummer 0951 309 098 94 oder per Mail an support@proxipedia.io.

Wie fange ich nun aber an? Ganz einfach, mit der Registrierung zum PROXIPEDIA Publisher.

Wie das geht, könnt ihr noch einmal hier nachsehen und -lesen ⇒ Mit dem PROXIPEDIA Publisher selbstständig einen Museums-Guide erstellen

Schritt 3: Inhalte im Publisher anlegen

Jetzt kann es losgehen – nach der Registrierung kann jedes Museum direkt anfangen und Inhalte anlegen. Die Arbeit mit dem PROXIPEDIA Publisher ist ganz einfach! Mit nur einem Klick werden Ausstellungen und Touren sichtbar und machen potentielle Besucher aufmerksam. Ganz egal, ob IT-Profi oder normaler PC-Nutzer, mit dem Publisher gelingt jedem das Anlegen attraktiver Inhalte!

Den Anfang bildet das Objekt – es bildet die kleinste Einheit und ist Grundstock der Inhalte in der App später. Den einzelnen Objekten können die kostenfreien und kostenpflichtigen Features hinzugefügt werden und so die Inhalte des Museums ausgestaltet werden. Sind die Informationen zu den Objekten erstellt, müssen die einzelnen Objekte nur noch zu Ausstellungen oder Touren zusammengefasst werden und mit nur einem Klick werden die Objekte sowohl auf der Webplattform, als auch in der PROXIPEDIA APP veröffentlicht.

Mehr dazu in diesem Post ⇒ Ihre Objekte als Teil der PROXIPEDIA APP und Webplattform – Tipps und Tricks!

Schritt 4: Die Zusammenfassung zu einer Ausstellung

Was versteht PROXIPEDIA unter einer Ausstellung?

Ausstellungen sind zu einer bestimmten Thematik zusammengefasste Objekte. Hierbei bestimmt das Museum selbst, welche Objekte welcher Ausstellung zugeordnet werden. Es können so viele Ausstellungen angelegt werden mit so vielen Objekten wie gewünscht. Auch thematisch sind keine Grenzen gesetzt, ob je Ausstellungsraum, Hidden Highlights oder die klassischen Highlights, zu einer Sonderausstellung – die Entscheidung liegt beim Museum selbst.

Ein Premium-Feature, das bei der Ausstellung sinnvoll erscheint, ist die Verwendung von Beacons, aber lest und schaut doch selbst noch einmal hier vorbei ⇒ Standortbasierte Vermittlung – Ihre Ausstellung bei PROXIPEDIA

Die Verwendung und Nutzung von Beacons, kleinen Bluetooth-Sendern, die am Exponat beziehungsweise in dessen direkter Nähe angebracht werden, ist im folgenden Post und Video erklärt ⇒ Beacons? Kleine Helfer mit großer Wirkung für eine gezielte Vermittlung

Schritt 5: Touren bei PROXIPEDIA

Die zweite Möglichkeit Objekte zusammen zu fassen sind Touren. Die Touren-Funktion wird grundsätzlich genutzt, um Besucher optimal und gezielt durch die Räumlichkeiten zu lotsen.

Wie genau das funktioniert kann noch einmal hier nachgesehen werden ⇒ Besucherleitung im Museum? Die Touren von PROXIPEDIA helfen!

Jetzt wünschen wir euch viel Spaß mit dem PROXIPEDIA Publisher – bei Fragen sind wir gerne erreichbar unter der Telefonnummer 0951 309 098 94 oder unter support@proxipedia.io.

Keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben